Aktuelle Publikation: Die MISSCARE-Austria-Studie

Die MISSCARE-Austria-Studie erhebt Missed Nursing Care auf allgemeinen, österreichischen Krankenhausstationen. Missed Nursing Care bezeichnet den Umstand, dass Pflegepersonen selbst entscheiden müssen, welche pflegerischen Tätigkeit welchen Patient_innen zuteilwerden bzw. welche auf Grund von Zeitknappheit weggelassen werden müssen. Missed Nursing Care ist ein weltweites Problem. Um eine Datengrundlage in Österreich zu erhalten, unterstützen die Österreichischen Akademie der Wissenschaften das Projekt mit einem Stipendium. Ana Cartaxo arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereichs Pflegewissenschaft mit Schwerpunkt Person-centred Care Research unter Leitung von Univ.-Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer am Projekt. Die Einführenden Überlegungen zum Projekt sind in der Zeitschrift „HeilberufeScience“ auf Grund der Open Access Finanzierung der Karl Landsteiner Privatuniversität frei zugänglich erschienen.
Cartaxo, A, Eberl, I & Mayer, H 2022, 'Die MISSCARE-Austria-Studie: Einführende Überlegungen: Missed Nursing Care aus der internationalen und österreichischen Perspektive', HeilberufeScience. https://doi.org/10.1007/s16024-022-00388-w