1000-Ideen-Programm: Jetzt Einreichen!

Noch bis 15. Januar 2020 gibt es die Möglichkeit hochriskante, innovative und unkonventionelle Forschungsprojektanträge für das neue 1000-Ideen-Programm des FWF einzureichen.

Insgesamt werden 30 Projekte gefördert. Davon werden 15 Projekte von einer Jury nominiert und 15 Projekte aus dem Pool der Förderwürdigen per Los gezogen.

Voraussetzungen für Anträge im Rahmen des 1000-Ideen-Programms:
• Projektleiter_innen müssen promoviert sein
• Projektleiter_innen müssen für die Projektlaufzeit eine mindestens 50-prozentige Anstellung an einer Forschungsinstitution vorweisen können
• Projektleiter_innen müssen mindestens 2 internationale, peer review Publikationen vorweisen können
• nur ein Antrag pro Projektleiter_in
• Fördersumme zwischen 50.000 und 150.000 EUR pro Projekt
• keine Finanzierung von Doktorand_innen über das Projekt möglich
• maximal 24 Monate Projektdauer

Bestandteile des Antrags:
• Projektbeschreibung auf max. 3 Seiten, die sich in erster Linie mit dem transformativen Potenzial des Projekts und seiner wissenschaftlichen Grundlage befasst
• Beschreibung der geplanten Durchführung des vorgeschlagenen Forschungsansatzes einschließlich eines logischen und schrittweisen Plans auf max. 2 Seiten
• Risikobewertung auf maximal 1 Seite, d.h. eine Selbsteinschätzung über die risikoreichen Aspekte des Projekts und möglicher Lerneffekte im Falle eines Scheiterns
• Literaturverzeichnis ca. 1 Seite
• Die Identität, der Karrieregrad der Forscher_innen oder auch der Name der Forschungsstätte darf nicht aus dem Antrag erkennbar sein.
• Die Einhaltung der Formvorgaben sowie die Antragsvoraussetzungen werden streng geprüft; Anträge, die den Anforderungen nicht entsprechen, werden abgesetzt.
• Die Anträge werden nach der formalen Prüfung anonym weiterbearbeitet.

Deadline für das Einreichen von Anträgen:
15. Januar 2020, 14:00 Uhr
Da die Einreichung über das neue PROFI- (Projektförderung über Forschungsinstitutionen) System abgewickelt wird, muss die Universität eine Online-Freigabe durchführen.
Interessierte an einer Einreichung sollten sich bis spätestens 8.1.2020 mit der Stabstelle Forschung (forschung@kl.ac.at) in Verbindung setzen.

Bei Info-Veranstaltungen im November 2019 wurden die Eckpunkte des neuen Programms erläutert und insbesondere die Unterschiede zu anderen Calls aufgezeigt. Die Präsentationsfolien dieser Veranstaltung sind unter folgendem Link zu finden und bieten einen guten Überblick über die Besonderheiten des 1000-Ideen-Programms:
Download Präsentationsfolien FWF

Weitere Informationen zur Antragstellung:
Übersicht 1000-Ideen-Programm