Publikationen

Aktuelle Publikation: Evaluation of diagnostic and treatment approaches to acute dyspnea in a palliative care setting among medical doctors with different educational levels

Ausfüllen eines Patientendokumentationsblatts - Bild von Chokniti Khongchum auf Pixabay

Die im Journal „Supportive Care in Cancer“ erschienene Studie vergleicht ausgewählte Diagnose- und Therapieoptionen bei der Behandlung akuter Atemnot bei Lungenkrebspatient_innen mit weit fortgeschrittener Erkrankung zwischen Ärzt_innen unterschiedlicher Ausbildungsstufen. Magdalene...

Aktuelle Publikation: Improving glycemic control in patients with type 2 diabetes mellitus through a peer support instant messaging service intervention (DiabPeerS): study protocol for a randomized controlled trial

Frau, die auf ihrem Mobiltelefon tippt - Bild von Karolina Grabowska auf Pixabay

Das Projekt DiabPeerS untersucht den Einsatz eines Peer-gestützen Sofortnachrichtendienst für eine bessere Blutzuckereinstellung bei Typ-II-Diabetiker_innen. Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Stieger vom Fachbereich Psychologische Methodenlehre und Prim. Assoc.-Prof. Dr. Martin Wiesholzer...

Aktuelle Publikation: Management of patients with SARS-CoV-2 infections with focus on patients with chronic lung diseases

2 durchschneiende Skelette mit Lunge und umringt von Viren - Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Die Österreichische Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ASP) veröffentlichte in der Wiener Klinischen Wochenzeitschrift unter Beteiligung von OA Dr. Klaus Hackner vom Universitätsklinik Krems ein Update zum Thema Patientenmanagement und COVID-19. Der Schwerpunkt der ASP lag...

Aktuelle Publikation: Sex-Related Factors in Valvular Heart Disease

Anatomisches Modell eines Herzens - Bild von StockSnap auf Pixabay

Der kürzlich im „Journal of the American Collage of Cardiology“ erschienene Review berichtet von geschlechtsspezifischen Unterschieden bei Herzklappenerkrankungen. Das Autorinnen-Team mit Prim. Univ.-Prof. Dr. Julia Mascherbauer vom Universitätsklinikum St. Pölten verweist auf die...

Aktuelle Publikation: iHealth: The ethics of artificial intelligence and big data in mental healthcare

Hand die aus einem Laptopbildschirm herausragt und ein Herz auf der Handfläche balanciert, Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

E-Health beschäftigt sich mit dem Einsatz digitaler Technologien im Gesundheitswesen und kann unter anderem bei der Prävention psychischer Krankheiten helfen und den Einsatz personalisierter Behandlungen unterstützen. Dr. Rubeis diskutiert in seiner im Journal „Internet Interventions“...

Krebsdiagnostik: Neuer Faktor erleichtert Klassifizierung von Gehirntumoren

Krems, 30.11.2021 - Einem Team der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Krems ist es gelungen, einheitliche Beurteilungskriterien von Tumoraggressivität anhand der Form des Tumors zu entwickeln.

Die objektive Erfassung von Unregelmäßigkeiten eines Tumors erlaubt es, dessen Aggressivität bereits vor einer Operation besser einzuschätzen. Das konnten Medizinerinnen und Mediziner der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Krems für Meningeome,...

Nature Microbiology: Den "Urbakterien" auf der Spur

Archaeen besiedeln extreme Lebensräume, so auch den Verdauungstrakt von Wirbeltieren. Die verschiedenen Stämme sind spezifisch für den Wirt, wiesen jetzt Forschende unter Beteiligung des ICC Water & Health (...

Archaeen sind einzellige Lebewesen, stehen am Anfang der Entwicklungsgeschichte und existieren somit bereits seit Milliarden Jahren. Dennoch entdecken Wissenschaftler_innen erst jetzt, im 21. Jahrhundert, immer neue Stämme – und zwar jene, die im Verdauungstrakt des Menschen und...

Erste Doktorarbeit des Fachbereichs Biomechanik

Der Fachbereich Biomechanik feiert seinen ersten Abschluss einer Doktorarbeit: Sarah-Jane Estermann beendete kürzlich...

Das Projekt "Medi3DPrint" war ein FFG gefördertes Kooperationsprojekt mit der ACMIT GmbH aus Wiener Neustadt. Eine Zusatzförderung konnte durch einen Science Call Dissertationen von der Gesellschaft für Forschungsförderung (GFF) eingeworben werden. Das Ziel des Projekts war es, die...

KL-Studie: Aktuell keine Abwasserbelastung der Donau durch Schifffahrt

Aufgrund immer wieder geäußerter Vermutungen, dass die Donauschifffahrt zu einer signifikanten fäkal-mikrobiologischen Belastung führt, wurde ein spezielles Untersuchungsprogramm für die Donau entwickelt. In einer gemeinsamen Studie der Karl Landsteiner Privatuniversität und der TU-...

Als wesentliches Ergebnis sagt die Studie aus, dass im Untersuchungszeitraum keine Hinweise auf Einflüsse der Schifffahrt auf die Wasserqualität der Donau gefunden werden...

Seiten