Aktuelle Publikation: Real-time monitoring of intravenous thrombolysis in acute ischemic stroke using rotational thromboelastometry

In einer Pilotstudie prüft Oberarzt Dr. Tinchon von der Karl Landsteiner Privatuniversität gemeinsam mit Kolleg_innen den Einsatz der Rotationsthromboelastomerie zur Erfassung des klinischen Outcomes nach thrombolytischer Therapie bei ischämischen Schlaganfällen. Dadurch würde die Rotationsthromboelastomerie für die Planung einer individuell angepassten fibrinolytischen Therapie bei ischämischen Schlaganfallpatient_innen eingesetzt werden können. Die Arbeit ist im Rahmen des Open Access Abkommens der KL mit dem Verlag Springer frei zugänglich erschienen. Die Forschungstätigkeit von OA Dr. Tinchon wird durch einen Forschungsfreiraum/Research Time Out im Rahmen der Forschungsimpulse gefördert und unterstützt.

Tinchon A, Freydl E, Fitzgerald RD, Duarte C, Weber M, Calabek-Wohinz B, et al. Real-time monitoring of intravenous thrombolysis in acute ischemic stroke using rotational thromboelastometry: a feasibility pilot study. J Neurol. 2022.