FORSCHUNGSFREIRAUM (RTO)

Die Forschungsimpulse wurden mit finanzieller Unterstützung des Landes Niederösterreich an der Karl Landsteiner Privatuniversität ins Leben gerufen, um an den Universitätskliniken der KL geeignete Rahmenbedingungen für hochqualitative und kompetitive Forschung zu schaffen.

Forschungsfreiraum (Research Time Out – RTO) – eines der Förderinstrumente - trägt dazu bei, an den Universitätskliniken der KL wissenschaftlich tätiges Personal, ohne Beeinträchtigung der Versorgungsleistung, für forschungsrelevante Aktivitäten freizuspielen. Personalkosten werden im Ausmaß von 20 bis 50 % der Arbeitszeit für Forschungszwecke temporär (min. drei Monate bis max. zwei Jahre) kompensiert.
Voraussetzungen für die Förderung sind das Vorliegen eines forschungsrelevanten Projektvorhabens, die Wahl zielführender Methoden zur adäquaten Adressierung der gewählten Forschungsfragen, die Relevanz des Forschungsvorhabens für die eigene Karriereentwicklung und der Entwicklung der Abteilung sowie die Durchführbarkeit des Vorhabens.

Die Einreichung von Forschungsfreiraum (RTO) Anträgen ist laufend möglich. Zu drei Cut-off Dates (CoD) pro Jahr werden die Anträge gesammelt und evaluiert.
Für das Jahr 2020 wurden folgende Cut-off Dates festgelegt:
CoD 1: 20. Jänner 2020 (abgeschlossen)
CoD 2: 30. Juni 2020
CoD 3: 20. Oktober 2020

Infoblatt zum Forschungsfreiraum