Consultation: European Partnership for innovative health

Im Einklang mit den Leitlinien für bessere Rechtsetzung möchte die EK die Interessenträger so umfassend wie möglich konsultieren. Daher zielt die Konsultationsstrategie darauf ab, ein breites Spektrum von Interessenträgern einzubeziehen, darunter nationale Behörden, die EU-Forschungsgemeinschaft, die Industrie, EU-Organe und -Einrichtungen, Stiftungen und andere. Zu den anvisierten Interessenträgern zählen derzeitige und frühere Empfänger von Mitteln aus dem Rahmenprogramm, EU-Mitgliedstaaten, Verbände und Dachverbände, Industrie-, Hochschul- und andere Partnerorganisationen, aber auch Beiträge von anderen Interessenträgern und Bürgern sind willkommen.

Zur Umfrage kommen Sie HIER